Keine Gefahr bei Nebelbildung an Regenrohren und Kanaldeckeln

Das Büro Kantec aus Halle in Westfalen wurde von uns beauftragt, die Untersuchungen vor Ort durchzuführen. Dabei ist es erforderlich, neben dem öffentlichen Straßen- und Gehwegbereich auch die privaten Grundstücke der Anlieger und angesiedelten Unternehmen zu betreten.

Die Untersuchung findet mittels Farbwasser- und Nebelproben statt, die in die Kanäle eingebracht werden. Es kann vorkommen, dass Nebel/Rauch aus den Regenrohren an den Gebäuden, Kanaldeckeln und Straßeneinläufen austritt. Von diesem Vorgang geht keinerlei Gefahr für Mensch und Umwelt aus.

Ziel der Untersuchung ist es festzustellen, an welchen Stellen Regen- bzw. Oberflächenwasser in den Schmutzwasserkanal eingeleitet wird.

Die Anlieger werden gebeten, den Mitarbeitern des Büro Kantec das Betreten der Grundstücke zu gestatten und gegebenenfalls Auskünfte über die vorhandene Regen- und Schmutzwasserleitungsführung zu geben.

Wo dies erforderlich ist, wird sich das Büro Kantec rechtzeitigt bei den Anliegern anmelden.

Für Fragen stehen wir den Anliegern gerne zur Verfügung.
Ansprechpartner TBS: Herr Jürgen Dippel, Rufnummer 02336 / 8047-42
Ansprechpartner Büro Kantec: Herr David Busch, Rufnummer 0160 / 302 54 17 

Wir bedanken uns im Voraus bei den Bürgern für das Verständnis und die Mithilfe.  

Schwelm, den 11. April 2018