Ab dem 23. April 2018 werden die öffentlichen Regen- und Schmutzwasserkanäle in der Graslake saniert. Der Bauzeitenplan sieht vor, dass die Maßnahme bis zum 10. August 2018 abgeschlossen wird.

Die Baustelle beginnt auf Höhe der Liegenschaft „In der Graslake 48“ und erstreckt sich auf einer Länge von 250 m in Fahrtrichtung Wuppertal bis auf Höhe der Liegenschaft „In der Graslake 58“.

Die Sanierungsarbeiten werden im geschlossenen Verfahren mittels Kaliberbersten durchgeführt. Dies bedeutet, dass die alten Kanalrohre unterirdisch „aufgeweitet“ werden und ein neues Kanalrohr eingezogen wird. Es sind für dieses Verfahren in einigen Schachtbereichen offene Baugruben zu erstellen. Ansonsten erfolgt eine geschlossene, unterirdische Sanierung. Es werden neben den vorhandenen Kanälen (DN 300 und DN 600) auch die zugehörigen Schachtbauwerke saniert bzw. erneuert.

Die Baustelleneinrichtung erfolgt unter Aufrechterhaltung des Anlieger- und Durchgangsverkehrs. Dort, wo ein Aufbruch der Straße notwendig wird, werden eine halbseitige Sperrung und ein Halte- und Parkverbot auf einer Länge von jeweils 25 m eingerichtet. Der Kraftfahrzeugverkehr incl. des Schwerlastverkehrs kann die Baustelle einspurig passieren.

Bauausführend ist die Firma Alfes + Sohn GmbH.

Bei Baumaßnahmen in dieser Größenordnung lassen sich Schmutz, Lärm und Behinderungen des Straßen- und Fußgängerverkehrs leider nie ganz vermeiden. Alle am Bau Beteiligten werden ihren Teil dazu beitragen, dass diese Beeinträchtigungen so gering wie möglich gehalten werden.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Ansprechpartner TBS: Herr Karsten Migchielsen, Tel. 02336 / 8047-43
Ansprechpartner Firma Alfes: Herr Gerhold Alfes, Tel. 02762 / 7446

Schwelm, den 10. April 2018